Wichtige Hinweise zur richtigen Datenerstellung für den Druck



Leider gibt es mit gelieferten Druckdaten oft Probleme beim Druck. Dies ist aber
nur eine Frage der vorherigen Absprache. Im folgenden sind einige Punkte aufgeführt,
die bei der Datenerstellung zu beachten sind.

Wir verarbeiten PDF-Dateien Standard X3.
Für vollfarbige Drucksachen, besonders im Offsetdruck, ist der CMYK-Farbraum
anzulegen und eine Auflösung von 300 dpi erforderlich. Das in vielen PC-Programmen
automatisch angelegte RGB ist ein Farbraum, der NICHT reproduzierbar ist!
Schriftfonts müssen eingebettet sein (beim PDF-Schreiben anklicken).
Es ist ein Beschnitt von rundum 3 mm anzulegen.
Drucksachen, die im Offsetdruck ein-, zwei- oder dreifarbig in Schmuckfarben (HKS)
gedruckt werden, müssen vor der Datenerstellung bitte abgeprochen werden.

Sie können uns Ihre Dateien per email: info@polyprint-riesa.de
schicken oder (bei größeren Datenmengen) auf den FTP-Server laden
(Kundenzugang wird individuell eingerichtet, Tel. 03525/72710).
Selbstverständlich verarbeiten wir auch gern Daten per CD oder vom USB-Stick.

Problematisch sind Dateien aus WORD oder POWERPOINT, da hier keine richtige Anbindung für
den Druck besteht. Dies bitte bei Auftragserteilung mitteilen, wir finden meist eine Lösung!

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Drucksache vor dem Datentransfer kurz
Korrektur zu lesen. Es ist ärgerlich und kostspielig, wenn der bereits gedruckte Auftrag
wegen Druckfehlern noch einmal produziert werden muss.
Für Rechtschreibfehler in gelieferten Dateien übernehmen wir keine Verantwortung.
Nach Auftragserteilung erstellen wir einen Korrekturabzug, welcher vom Kunden zu
bestätigen ist.